Startseite > Wissenswertes > Braucht ein Fachzahnarzt für Kieferorthopädie eine besondere Ausbildung?

Wissenswertes

Braucht ein Fachzahnarzt für Kieferorthopädie eine besondere Ausbildung?

Es gibt viele Praxen, die Kieferorthopädie anbieten. Nicht alle kieferorthopädisch tätigen Behandler haben in dreijähriger Ausbildung die Anerkennung zum Facharzt für Kieferorthopädie erworben – wir schon!

Ein Fachzahnarzt für Kieferorthopädie hat nach seinem 5-jährigen Studium der Zahnmedizin eine zusätzliche 3-4-jährige ganztägige und praxisbezogene Fachausbildung zum Fachzahnarzt absolviert. In der abschließenden Prüfung vor einer unabhängigen Prüfungskommission hat er seine Kenntnisse in der Patientenbehandlung nachgewiesen.

Allein diese Prüfung berechtigt zum Führen des Titels „Fachzahnarzt“, und nur diese Bezeichnung garantiert Ihnen umfassendes Fachwissen auf dem Gebiet der Kieferorthopädie.

Diese Ausbildung macht den entscheidenden Qualitätsunterschied!

Praxis für Kieferorthopädie
Sabine Seifert
Maximilianstraße 10
83471 Berchtesgaden , Deutschland
Tel +49 8652 9784266 Fax +49 8652 9784267 Kontakt

Wir haben vom 19.08. bis 06.09.2019 urlaubsbedingt geschlossen.

Vertretung in dringenden Fällen:

Kieferothopäde: (nach telefonischer Rücksprache)
Dr. med. dent Karsten Wittlinger, Fachzahnarzt für Kieferorthopädie, Marienstraße 1, 83278 Traunstein Tel.: 0861 - 204 73 23

Zahnarzt:
Ihr Hauszahnarzt oder an den Wochenenden der allgemein eingetragene Notdienst Notdienst

Ab dem 09.09.2019 sind wir wieder zu den gewohnten Sprechzeiten erreichbar!

Startseite > Wissenswertes > Braucht ein Fachzahnarzt für Kieferorthopädie eine besondere Ausbildung?